Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt,
klicken Sie bitte hier.



Themen im Januar
Liebe Leserin, lieber Leser,

Maschinelles Lernen: Längst finden sich Ansätze in Alltagsanwendungen, bei Sprachassistenzsystemen,
der Gesichtserkennung, der Bildverarbeitung. Sie sollen die Basis für Diagnosesysteme in der Medizin
bilden sowie für selbststeuernde Systeme in Logistik oder industrieller Fertigung. Das Potenzial solcher
Anwendungen gilt als gewaltig. Jetzt geht an LMU und Technischer Universität München ein neues Kompetenzzentrum zum Maschinellen Lernen an den Start. Lesen Sie außerdem in diesem Newsletter über den Start eines neuen Projektes zum Whistleblowing und ein Interview zur Rolle des Umweltjournalismus.


Ihre LMU-Forschungsredaktion

Jüngste Meldungen
Herzmuskelentzündung: Zu viel des Guten
LMU-Forscher um Professor Barbara Walzog und Dr. Ludwig Weckbach aus dem Sonderforschungsbereich „Immunzellwanderung bei Entzündung, Entwicklung und Krankheit“ identifizieren ein Zytokin, das eine überschießende Immunantwort bei entzündlichen Herzerkrankungen auslösen kann.
Mutiple Sklerose: Gefährliche Risse
Das Ausmaß der bleibenden Behinderung hängt bei MS-Patienten maßgeblich von der Degeneration der langen Nervenzellfortsätze ab. Entscheidend beteiligt sind winzige Risse in der Zellmembran, durch die schädliches Kalzium einströmen kann, zeigt ein Team um Professor Martin Kerschensteiner.
Neurodegeneration: Den gemeinsamen Nenner finden
Dr. Dorothee Dormann erforscht die Ursachen schwerer neurodegenerativer Erkrankungen. Für ihre Arbeiten wird die Biochemikerin nun mit dem Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis ausgezeichnet.
Restriktionen helfen gegen Waffengewalt
Je strenger das Waffenrecht, desto kleiner sind die Fallzahlen von Mord und Suizid, zeigen Dr. Steffen Hurka und Professor Christoph Knill vom Geschwister-Scholl-Institut der LMU in einem Vergleich der Regelungen in westeuropäischen Staaten.
Bioimaging: Dem Zusammenspiel der Nervenzellen zusehen
LMU-Forscher um Dr. Ali Ertürk sorgen mit ihrem bildgebenden Verfahren in der Fachwelt für Aufmerksamkeit: Es macht Organe und sogar ganze Organismen transparent und wird entscheidend dazu beitragen, das Nervensystem besser zu verstehen.
Neue Projekte
Whistleblowing – LMU-Juristen starten Projekt
Professor Ralf Kölbel und Dr. Nico Herold untersuchen die Umstände von Whistleblowing in Deutschland. Bislang gibt es wenige empirische Daten dazu. In einem neuen Projekt beleuchten die beiden LMU-Forscher, welche Erfahrungen Whistleblower mit firmeninternen Hinweissystemen machen.
Forschungsverbund: Neues KI-Projekt geht an den Start
Industrielle Prozesse, Mobilität, Gesundheitswesen, Lebenswissenschaften – die Anwendungsgebiete für Maschinelles Lernen sind vielfältig. Das BMBF fördert dazu vier Kompetenzzentren, eines davon an LMU und TUM unter der Leitung von Professor Thomas Seidl, Inhaber des Lehrstuhls für Datenbanksysteme und Data Mining an der LMU.
ERC: Proof of Concept-Grant für Alexander Högele
Der Europäische Forschungsrat unterstützt Forscher dabei, innovative Ideen weiterzuentwickeln, die im Rahmen eines ERC-Projekts entstanden sind. LMU-Physiker Professor Alexander Högele erhält nun diese Förderung, um ein neuartiges Mikroskopieverfahren voranzubringen.
Im Porträt
Understanding Hate Speech
Sahana Udupa ist Professorin für Medienethnologie. Sie forscht unter
anderem über Hate Speech, wobei sie den vorherrschenden eurozentrischen Blick weitet: So untersucht sie Mediennutzung und politische Partizipation am Beispiel von Indien und der indischen Diaspora in Europa.
Im Interview
Was Kopferschütterungen auslösen können
Mikroblutungen, zerstörte Nervenverbindungen, beeinträchtigte Hirnfunktion: Die Medizinerin Professor Inga Koerte untersucht mit modernsten bildgebenden Verfahren, was bei Kopferschütterungen, wie sie auch beim Kopfballspiel vorkommen, im Gehirn passiert und warum das langfristige Folgen haben kann.
Kampf gegen den Klimawandel: Das Umdenken herbeischreiben?
Die Historikerin Dr. Simone Müller über die Rolle des Umweltjournalismus, seine Geschichte – und die Tagung „Writing for change“ am Center for Advanced Studies
In den Medien
Brexit: Pflichtbewusstsein als Motiv? Nicht bei Shakespeare
In seiner Ausweglosigkeit und Absurdität ähnelt der Brexit langsam einem Shakespeare-Drama. Literatur-Professor Tobias Döring erklärt im Interview mit der FAZ, warum der Nationaldichter keine Theresa May ersonnen hätte – einen Boris Johnson dagegen schon.
Warum Social Media für Politiker gefährlich sein kann
LMU-Soziologin Jasmin Siri spricht im Interview mit der Abendzeitung über den Twitter-Abschied von Robert Habeck.
Lebensmittelsicherheit: Zum Gesundheitszustand von Schweinen
Entzündete Gelenke, veränderte Lungen: Professor Manfred Gareis vom Lehrstuhl für Lebensmittelsicherheit im Gespräch in Bayern 2 über die Schweinhaltung in Deutschland.
Uneinigkeit aushalten
Was wir von der Mathematik für Debatten lernen können: Ein Gastbeitrag von Dr. Silvia Jonas, Fellow am Munich Center for Mathematical Philosophy, im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung.
Organspenden: Hilft eine Widerspruchslösung?
Gesundheitsminister Jens Spahn will die Organspende in Deutschland neu regeln und eine doppelte Widerspruchslösung einführen. Medizinethiker Professor Georg Marckmann erläutert im Gespräch mit Bayern 2, warum das aus ethischer Sicht nicht die beste Lösung ist.
Im Web
Auf Instragram: lmu.takeover
Instagram LMU takover
Kennen Sie schon unser neues Format lmu.takover auf Instagram? Forscher wie der Physiker Dr. Johannes Wöhrstein oder der Vulkanologe Dr. Ulrich Küppers geben Einblicke in ihren Alltag an der LMU.


Forschung an der LMU

Möchten Sie uns etwas mitteilen? Schreiben Sie an: 
presse@lmu.de

Weitere Meldungen lesen Sie auf : 
www.uni-muenchen.de/forschung/index.html

Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.

Copyright (c) 2019
Ludwig-Maximilians-Universität München
Kommunikation und Presse
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Datenschutz

Impressum

presse@lmu.de