Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt,
klicken Sie bitte hier.



Themen im Februar
Liebe Leserin, lieber Leser,

was ist ein schwarzes Loch? LMU-Philosoph Erik Curiel zeigte im Fachmagazin Nature Astronomy, wie viele Definitionen es dazu gibt. Lesen Sie außerdem, was das Bakterium Helicobacter, das Magen-Darm-Beschwerden und schlimmstenfalls Magenkrebs verursachen kann, so anpassungsfähig macht.

Ihre LMU-Forschungsredaktion

Jüngste Meldungen
Neurobiologie: Eine Art selektive Wahrnehmung
Wie kommen von der Retina aufgenommene Bilder ins Gehirn? Neurobiologen um Professor Laure Busse zeigen, dass bereits in der ersten Schaltstation auf dem Weg zum Großhirn visuelle Reize verrechnet werden – aber nicht alle die gleiche Gewichtung erfahren.
Physik: Durchbruch für die Kontrolle von Laserbeschleunigern
Ein Team um Professor Stephan Karsch hat einen lasergetriebenen Beschleuniger gebaut, der mehrere Elektronenstrahlen mit verschiedenen Energien gleichzeitig erzeugt.
Katalysatoren: Fluktuationen machen den Weg frei
Chemiker um Professor Joost Wintterlin haben einen Mechanismus identifiziert, mit dessen Hilfe sich Moleküle schnell über eine voll besetzte Katalysatoroberfläche bewegen können – besonders unter industriellen Bedingungen ein wichtiger Prozess.
Philosophie: Was ist ein schwarzes Loch?
LMU-Philosoph Dr. Erik Curiel zeigt im Fachmagazin Nature Astronomy, wie viele Definitionen eines schwarzen Lochs es gibt.
Psychologie: Roboter lebt, Mensch kaputt
Roboter
Inwieweit sind Menschen bereit, Rücksicht auf Roboter zu nehmen? Die Empathie geht so weit, dass sie unter Umständen Menschenleben gefährden würden, zeigt eine neue Studie von Psychologieprofessor Markus Paulus.
Infektionsforschung: Was Helicobacter so flexibel macht
Der Magenkeim Helicobacter pylori verdankt seine weite Verbreitung seiner genetischen Anpassungsfähigkeit. Mikrobiologen um Professor Sebastian Suerbaum und Professor Christine Josenhans haben nun ein Enzym identifiziert, das wesentlich für seine globale Genexpression und Umweltanpassung ist.
Neues Projekt
Nachwuchsforschergruppe startet: Wie Politik im Web wirkt
Am Institut für Kommunikationswissenschaft startet ein Projekt zur digitalen Kommunikation und Meinungsbildung im Internet unter der Leitung von Dr. Jörg Häßler.
In den Medien
Halten sich politische Einstellungen über Generationen?
Die Wochenzeitung Die Zeit interviewte Davide Cantoni zu einer aktuell veröffentlichten Studie: Der Lehrstuhlinhaber am Seminar für Wirtschaftsgeschichte hat die Wahlergebnisse in 11.000 Gemeinden untersucht und weist eine Kontinuität nach, was den Hang zu rechten oder sogar extrem rechten Parteien angeht.
Warum das Schaf vor dem Wolf flieht
Peter Adamson, Professor für spätantike und arabische Philosophie, zeigt in einem Gastbeitrag im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung, wie die Wissenschaft Einstellungen gegenüber Tieren im Islam verändert hat.
Pushing the limits of human perception with digital technologies
Das Magazin EU Horizon porträtiert die Forschung von Professor Albrecht Schmidt, Institut für Informatik, im Rahmen seines Projekts “Amplify“ an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine.

Forschung an der LMU

Möchten Sie uns etwas mitteilen? Schreiben Sie an: 
presse@lmu.de

Weitere Meldungen lesen Sie auf : 
www.uni-muenchen.de/forschung/index.html

Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier  abbestellen.

Copyright (c) 2019
Ludwig-Maximilians-Universität München
Kommunikation und Presse
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Datenschutz

Impressum

presse@lmu.de