Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt,
klicken Sie bitte hier.



Themen im Juli
Liebe Leserin, lieber Leser,

die LMU hat in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder im Juli den Zuschlag für die Förderung als Exzellenzuniversität erhalten. Mehr über den Erfolg der LMU im Rahmen des Exzellenz-Wettbewerbs in diesem Newsletter. Lesen Sie außerdem einen Beitrag zur Klimaforschung, der zeigt, welchen Einfluss die Landnutzung auf die globale Erwärmung hat.

Ihre LMU-Forschungsredaktion

Jüngste Meldungen
LMU als Exzellenzuniversität ausgezeichnet
LMU, Lichthof In der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder hat die LMU den Zuschlag für die Förderung als Exzellenzuniversität erhalten.

Neurobiologie: Sushi für Synapsen
Die Nervenverbindungen im menschlichen Gehirn werden ständig umgebaut – die Voraussetzung, um zu lernen. Die dafür notwendigen Botenmoleküle zirkulieren in der Nervenzelle wie Running Sushi auf einer Art Laufband, bis sie von einer Synapse angefordert werden. Das zeigen LMU-Forscher um Professor Michael Kiebler erstmals in lebenden Nervenzellen.
Blick in die Zelle: Organell mit neuen Aufgaben 
Der Nukleolus, das Kernkörperchen, ist eine Zellstruktur, die als Ort der Ribosomenproduktion bekannt ist. Eine aktuelle Studie im Fachmagazin Science zeigt mithilfe der unter Professor Ralf Jungmann entwickelten hochauflösenden Fluoreszenzmethoden, dass der Nukleolus auch ein Ort der Qualitätskontrolle für Proteine ist.
Mythos IQ
Schlausein ist angeboren und Hochbegabte sind Nerds? Was an gängigen Annahmen über Intelligenz dran ist – und was nicht. Nachgefragt bei Psychologieprofessor Markus Bühner.
Mikrobiologie: Toxoplasmose-Erreger mobiler als gedacht
Mikrobiologen um LMU-Professor Markus Meissner zeigen eine neue Art der Fortbewegung des Parasiten T.gondii auf.
Landwirtschaft: Künftige Gefahren für die Biodiversität
Eine Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion bedroht vor allem den Artenreichtum in den Tropen: Eine neue Studie, an der Dr. Florian Zabel vom Lehrstuhl für Geographie und geographische Fernerkundung der LMU beteiligt ist, zeigt, welche Folgen die Ausweitung oder Intensivierung des Ackerbaus auf globale Agrarmärkte und Biodiversität hat.
Im Video
Was eine babylonische Villa über den Alten Orient verrät
LMU-Archäologen um Professor Adelheid Otto gewinnen auf ihren Grabungen in der ehemaligen Handelsmetropole Ur neue Einblicke in den Alltag der Menschen in Mesopotamien vor 4000 Jahren.
Im Porträt
Der Wert der Vegetation fürs Klima
Rodung, Waldbewirtschaftung und Agrarproduktion: Die Geographieprofessorin Julia Pongratz untersucht, welchen Einfluss die Landnutzung auf das Klima hat.
In den Medien
Das Selbstbestimmungsrecht der Religionen in die Zeit stellen
Christian Walter, Inhaber des Lehrstuhls für Völkerrecht und Öffentliches Recht an der LMU, bewertet in einem Beitrag in der FAZ die Rechtsprechung zum kirchlichen Arbeitsrecht.
Müll ist ein Machtinstrument
Die Historikerin Dr. Simone Müller, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Rachel Carson Center für Umwelt und Gesellschaft der LMU und Leiterin der Emmy-Noether-Gruppe „Hazardous Travel: Ghost Acres and the Global Waste Economy“, spricht in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung über die Möglichkeit, den weltweiten Abfallexport zu stoppen, und über die Faktoren, die einen Systemwandel möglich machen würden.

Forschung an der LMU

Möchten Sie uns etwas mitteilen? Schreiben Sie an: 
presse@lmu.de

Weitere Meldungen lesen Sie auf : 
www.uni-muenchen.de/forschung/index.html

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie den Newsletter hier abbestellen.

Copyright (c) 2019
Ludwig-Maximilians-Universität München
Kommunikation und Presse
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Datenschutz

Impressum

presse@lmu.de